TSV Schonungen - TSV Bergrheinfeld
Einen herben Rückschlag nach dem deutlichen Sieg gegen Dettelbach mussten die Schonunger im Duell mit dem Lokalrivalen aus Bergrheinfeld hinnehmen. Schon zu Beginn des "Heimspiels" fanden die Hausherren kein durchschlagendes Angriffskonzept, und in der Deckung traten ebenfalls Probleme auf. So stand es nach einer Viertelstunde 4:7 für die Gäste. Doch Schonungen gab nicht klein bei und konnte bis zur Pause mit dem Spielstand von 9:12 den Anschluss wahren, da die "Berger" auch oft nervös agierten und sich nicht selten Ballverluste einhandelten. Nach dem Seitenwechsel nutzte Bergrheinfeld die Chancen konsequenter, während in Schonungens Mannschaft immer mehr Uneinigkeit aufkam, man verlor sogar in der 50. Spielminute den Rückraumspieler Wolfgang Halbig durch Disqualifikation. Diese Schwächung und Ungeschicklichkeiten, die sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu verzeichnen waren, führten dazu, dass Bergrheinfeld nun deutlich davonziehen und das Spiel mit 21:31 für sich entscheiden konnte.

 

Torschützen TSV Schonungen:

Dominic Namyslo 3, Volker Schmitt 5/1, Norbert Simm 1, Julian Molenaar 2, Ulrich Goltsch 2, Edwin Ernst 2/1, Wolfgang Halbig 6/2

 

Torschützen TSV Bergrheinfeld:

Niklas Edelmann 5, Simon Schäfer 2, Matthias Göb 3, Andre Bauer 3, Peter Kraus 11/5, Uwe Rink 5, Thorsten Lochner 2