TSV Schonungen vs. TV Dettelbach
Im wichtigen "Heimspiel" gegen den Abstieg taten sich die Hausherren gegen den Bezirksoberliga-Absteiger, der auf seinen kompletten Rückraum verzichten musste, doch recht schwer. 
Denn es wurden zu viele Torchancen vergeben, auch drei verworfene Siebenmeter waren darunter. So stand es nach 10 Spielminuten nur 3:3. Doch es war wenigstens die Schonunger Deckung gut postiert, und der Torhüter Mark Münch, Schonungens bester Akteur, war für seine Mannschaft wegen seiner vielen Paraden ein verlässlicher Rückhalt. Nachdem Schonungen sich im Angriffsspiel erheblich verbessern konnte, war der Bann gegen die Dettelbacher Abwehr und deren Torwart gebrochen, und so konnten sich die Gastgeber bis zur Pause deutlich auf 12:5 absetzen. Nach dem Seitenwechsel leisteten die Gäste kaum noch Gegenwehr, sodass die Schonunger Spieler den Torreigen mit einfach herausgespielten Treffern fortsetzen konnten. In der Mitte der zweiten Halbzeit führte Schonungen bereits deutlich mit 20:7. Dieser Vorsprung konnte trotz mehrerer vergebener Chancen bis zum Spielende sogar auf 27:9 ausgebaut werden. Durch diesen Sieg konnten sich die Schonunger im Abstiegskampf gewaltig Luft verschaffen.

 

 

Tore TV Dettelbach: Arnold Rauck 3, Christoph Apfelbacher 1, Volker Grün 3, Roland Meyer 1, Maximilian Wermann 1

 

 

Tore TSV Schonungen: Martin Plannerer 2, Volker Schmitt 3, Norbert Simm 2, Julian Molenaar 2, Ulrich Goltsch 1, Carsten Dornblüth 6/2, Wolfgang Halbig 8/1, Elmar Bauer 3