TSV-Schonungen vs. Bad Brückenau
Im "Heimspiel" gegen den Tabellenzweiten spielten die Gastgeber wesentlich disziplinierter als im vorangegangenen Spiel gegen Volkach.
Es konnten Zeitstrafen sogar völlig vermieden werden. Allerdings fanden die Schonunger Spieler kein Rezept, um die starke Abwehr der Gäste zu überwinden. Daher kamen die Hausherren nur zu zwei Toren innerhalb der ersten zehn Spielminuten, die Badestädter hingegen waren im Angriff wesentlich erfolgreicher, da sie acht Tore erzielen konnten. Doch ließen sich die Schonunger nicht so schnell entmutigen und kämpften sich in der zwanzigsten Spielminute auf 8:12 heran. Doch die Bad Brückenauer erlaubten kein näheres Herankommen und zogen bis zur Pause deutlich auf 11:19 davon. Nach dem Seitenwechsel bemühte sich Schonungen weiterhin um ein flüssigeres und vor allem erfolgreicheres Angriffsspiel, aber viele Würfe fanden nicht den Weg in das Tor von Bad Brückenau. Außerdem luden viele unnötige Ballverluste die Gäste zu schnellen Gegenangriffen ein. So konnten die Badestädter bis zum Spielende die Partie deutlich mit 19:36 für sich entscheiden. Schonungens Torhüter Mark Münch, der für Wolfgang Halbig in der fünfzehnten Spielminute eingewechselt wurde und im gesamten Spiel drei Siebenmeter abwehrte, verhinderte durch mehrere Paraden eine weitaus höhere Niederlage.  

 

Tore TSV Schonungen:

 

Dominic Namyslo 2, Martin Plannerer 1, Volker Schmitt 5/4, Julian Molenaar 4, Ulrich Goltsch 1, Carsten Dornblüth 1, Wolfgang Halbig 5/1

 

Tore FC Bad Brückenau:

 

Stefan Bott 3, Franziskus Gew 3, Christian Karl 3, Udo Frank 1, Ralf Müller 6/1, Oliver Hilgert 11/2, Dominik Hüttner 3, Nick Gebdecker 3, Faket Zarer 3