TSV Münnerstadt

Am Sonntag um 15:00 ist unser erstes Spiel im Jahr 2016. Da Spiel ist daheim gegen den TSV Münnerstadt. Die Mannschaft ist heiß und möchte, mit euch als Fans den Sieg daheim behalten.

Der Mannschaft gelang ein Sieg mit 35:24.

Nach sieben sieglosen Spielen bekam der TSV Schonungen die Chance, in einem Heimspiel gegen ersatzgeschwächte Münnerstädter, die nur zwei Auswechselspieler hatten, möglicherweise die Serie der Niederlagen zu durchbrechen. Denn die Trainingsbeteiligung ist in den vergangenen Wochen gut gewesen, und es stand den Hausherren ein breiter Kader von 13 Spielern zur Verfügung. In den ersten zehn Minuten konnte sich noch keine der beiden Teams absetzen, der TSV Schonungen führte knapp mit 5:4. Danach gelang es den Schonungern vor allem aufgrund guter Leistungen im Angriff deutlich davonzuziehen, in der 20. Spielminute lag man bereits mit 15:8 vorne. Bis zum Pausenpfiff änderte sich nicht viel, der Vorsprung konnte gehalten werden. Mit einem fulminanten Wurf von der Mittellinie erzielte Lukas Pfundt mit einem platzierten Wurf in die untere linke Torecke den spektakulärsten Treffer des Spiels zum 19:12 in der letzten Sekunde der ersten Spielhälfte.

 

 

 

Nach dem Seitenwechsel ging der Torreigen für die Schonunger Spieler munter weiter. In der 45. Spielminute führte die Heimmannschaft schon deutlich 29:18. Die Spieler des TSV Münnerstadt kämpften verbissen, doch ihnen ging immer mehr auf Grund ihrer dünnen Spielerdecke die Puste aus, und sie hatten in der Schlussphase nichts mehr entgegenzusetzen. Hervorzuheben sind die Gebrüder Pfundt und der Außenspieler Dominic Namyslo, die die meisten Tore für den TSV Schonungen warfen. Lobenswert war auch die Nervenstärke von Markus Hofmann, der alle vier Siebenmeter, die Schonungen zugesprochen wurden, kaltschnäuzig verwandelte. Der Schonunger Torhüter Daniel Schönwälder knüpfte an den Leistungen von Mark Münch an, der in der ersten Spielhälfte im Einsatz war, nahtlos an, er brachte die Münnerstädter Werfer mit vielen tollen Paraden fast zur Verzweiflung. So blieb den Gastgebern bis zum Schlusspfiff der klare Vorsprung erhalten, mit einem souveränen Endstand von 35:24 gewann man in dieser Saison zum ersten Mal hochverdient. 

 

 

 

Torschützen TSV Schonungen:

 

 

Ulrich Goltsch 3, Dominic Namyslo 8, Lukas Pfundt 6, Simon Pfundt 7, Christopher Ziegenfeld 1, Enrico Schmitt 2, Kevin Göpfert 1, Pascal Lämmermeyer 3, Markus Hofmann 4/4