TV Königsberg - TSV Schonungen

Zum Ende der Hallenrunde musste die Männermannschaft des TSV Schonungen in Hassfurt gegen den TV Königsberg zu einem Nachholspiel antreten. In der ersten Spielhälfte konnte keine der beiden Mannschaften die Oberhand gewinnen. Auf beiden Seiten gab es viele Fehlabspiele, und es wurden oft Torchancen ausgelassen. Somit trennten sich zur Pause beide Mannschaften gewissermaßen leistungsgerecht mit 11:11.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren den besseren Start. Denn nach fünf Minuten in der zweiten Spielhälfte führten diese mit 15:13, da die TV-ler von Unaufmerksamkeiten innerhalb der Schonunger Deckung profitierten. Diesem Rückstand liefen die Gäste nun vergeblich hinterher, weil im Angriff der TSV-ler auch die zündenden Ideen fehlten. So kamen die Königsberger immer besser ins Spiel und bauten bis ungefähr zehn Minuten vor dem Spielende ihren Vorsprung auf fünf Tore aus, mit 22:17 lagen sie vorne. Allerdings gaben die Schonunger sich noch nicht geschlagen. Sie versuchten die fehlenden spielerischen Mittel mit Kampfgeist und Engagement auszugleichen. Tatsächlich gelang es der Auswärtsmannschaft aus Schonungen nur wenige Minuten vor dem Ende der Partie auf 24:21 heranzukommen. Leider reichte die verbleibende Zeit den Gästen nicht mehr, das Spiel noch zu drehen. Schließlich behielten die Gastgeber beim Endstand von 25:22 das bessere Ende für sich.

Torschützen TSV Schonungen:
Wolfgang Halbig 4/2, Dominic Namyslo 5, Norbert Simm 4/1, Julian Molenaar 3, Ulrich Goltsch 1, Edwin Ernst 1, Andreas Halbig 4